Ausgabe 02/2019

Liebe Leser, Grüzi Wohl, liebe Freunde,

heute schreibe ich bewusst nicht Leser, weil mir Freunde wichtiger sind. Terror hat Deutschland erreicht! Und zwar auf ganz vielen Fronten. Berlin wird von Rebellen (netter Ausdruck, aber schockierender Hintergrund) besetzt und teilweise lahmgelegt. In Halle werden wie in Afghanistan bei Sonnenschein in Militärmontur Menschen von Verrückten erschossen. Klimanotstand und Fridays for Future. Also ganz ehrlich, liebe Leser (Freunde), Deutschland ist GEFALLEN. Und das ist für mich kein Witz! Unternehmen gehen pleite und mehr werden in die Pleite getrieben. Was ich voraussagte – und immer hoffte, dass ich falsch liege – ist jetzt Realität. Deutschland und ganz Europa ist aus dem Ruder gelaufen, und das Ruder lässt sich jetzt kaum noch herumreißen.

Hier ein kurzes Beispiel aus England, wie ehrlicher Journalismus noch läuft, und es wird Sie genauso wie mich „Umhauen“: https://www.youtube.com/watch?v=BoO-LFiuP80 Die erste Welle hat uns erreicht. Aber ich betone noch einmal: Es wird ein Tsunami! Dieser Winter wird sehr, sehr gefährlich! Ich möchte hier keine
Panik beim SWISS-MONDAY verbreiten. Aber alles kleinzureden hilft uns auch nicht.

Was in Deutschland und Europa passiert, betrifft im Übrigen die ganze Welt. Ein Wahnsinn! „Die Welt ist in einem völligen Umbau – ich sehe nur noch Zombies“, hat ein Freund aus Australien gestern zu mir gesagt. Nach der Globalisierung folgt jetzt die De-/Entglobalisierung. Die USA zeigen wieder einmal, wo der Hase langläuft. Zölle gegen chinesische Güter (auch europäische, siehe Airbus) sind erst der Beginn. Jetzt will Trump auch Einschränkungen für Investitionen in ausländische Unternehmen (China) umsetzen, die bestimmen sollen, wie viel Investoren in chinesische Unternehmen investieren dürfen. Was passiert dann beispielsweise mit Alibaba? Dieses Amazon Chinas ist nur an der Wall Street notiert. Alibaba hat die Hälfte der Marktkapitalisierung von Amazon. Amazon bezahlt keine Steuern. Also die Welt gibt Vollgas zum Totalitarismus.

Wie schnell und weit die „Verschwörungstheorien“ jetzt in der Realität angekommen sind, zeigt die Sparda-Bank. Die Sparda-Bank in Berlin wirbt jetzt für RFID-Chips. Ich kenne Sie nicht persönlich, verehrte SWISS-MONDAY Leser, und bitte verzeihen Sie mir, falls ich manchmal bereits für Sie bekannte Themen aufgreife. Wer mit den Gefahren und den Zielen von RFID-Chips noch nicht vertraut ist, dem empfehle ich eindringlich, folgendes legendäre Video von Aaron Russo aus dem Jahr 2011 anzuschauen: https://www.youtube.com/watch?v=shl0K0V4EVU&t=17s

Beim Theaterstück „Handelskrieg“ geht es in eine weitere Episode: China denkt über die Stechnadel nach, dass man doch Apple den Stecker ziehen könnte. Ich finde es einfach witzig – wie gesagt, wenn es ein Film wäre. Ich war in China (Shanghai, Shenzhen, Nanjing, Kunming, Wuxi usw.) und man kann von China halten, was man will – v. a. auch wenn wir über die Total-Überwachung, Punktesysteme und Folter sprechen. Aber wenn China Apple den Stecker zieht – und ich garantiere Ihnen, dass hier etwas passieren könnte –, dann wird eines der reichsten Unternehmen unseres Planeten (5-mal mehr wert als Griechenland!) riesige Probleme bekommen. Nun, beim SWISS-MONDAY gebe ich keine Short-Empfehlungen. Aber wer Short-Engagements privat tätigt, dem rate ich zu diesem Deal.

Lesen Sie die komplette Ausgabe mit allen unseren Empfehlungen und unserem aktuellen Musterdepot.