SWISS-MONDAY

Eine Art „Geheim-Bund“ würden Verschwörungs-Theoretiker die wöchentlichen Treffen in Nord-Thailand bezeichnen, wo sich Multi-Millionäre und Milliardäre zum wirtschaftlichen und politischen Austausch treffen. Während man solche Treffen eher in New York, Shanghai, London oder Frankfurt erwartet, wurde dieser Platz bewusst ausgesucht, weil man aus der Ferne besser beurteilen kann. Abgeschirmt von der Außenwelt, der Hektik und Telefon-Geklingel werden da Themen in aller Ruhe besprochen. Und trotz des ganzen Klima-Thema fliegen hier die Mitglieder regelmäßig ein.

Der SWISS-MONDAY hat sich nahezu zufällig ergeben. Sie kennen sich bereits seit vielen Jahren und sind international aktiv. Die „Mannschaft“ setzt aus vielen Privat-Investoren mit unterschiedlichen Schwerpunkten zusammen. Die Expertisen ergreifen alle Asset-Klassen: vom Aktien-Guru über Immobilien-Riesen bis hin zum Gold- und Schmuckhändler. Profis, die über alle Kontinente hinweg die Märkte nicht nur auf dem „Schirm“ haben, sondern auch aktiv investieren.

Rainer Hahn, einer der Gründungs-Mitglieder, fasst für Sie wöchentlich und auch mit „Adhoc“-Meldungen diese Entscheidungen EXKLUSIV für Sie zusammen. Eine geballte Ladung aus den gebündelten Entscheidungen und Gespräche erwartet Sie beim SWISS-MONDAY. Wenn Sie jetzt erwarten, dass die Ausgaben immer denselben Umfang haben, dann hätten Sie sich getäuscht. Nein, es geht um knall-harte Fakten und manchmal gibt es mehr zu berichten. Es werden nicht nur die Investment-Ideen dieser SWISS-MONDAY High-Potentials publiziert, sondern auch logisch begründet.

Ihr Mehrwert ist die Tatsache einer Zusammenfassung von den Milliardär-Meetings. Hinter diesen Investment-Riesen steckt jeweils ein gigantisches Research-Team. Also Sie können sich beim SWISS-MONDAY auf eine geballte Informations-Welle gefasst machen. Das sind definitiv keine kleinen Fische, deren Angel im Neon-Röhren-Konferenz-Raum ausgeworfen werden.

Alle Mitglieder bringen ihr ausgearbeitetes Material, Erfahrungsberichte aus allen Kontinenten an einen schönen Platz in der Natur mit. Ganz FREI, ohne Ablenkung und in Mitten der Natur werden diese Investment-Möglichkeiten dann in einer Runde von maximal 10 Mitgliedern diskutiert. Ja, da fliegen auch schon manchmal die Fetzen. Aber schlussendlich geht es um die besten Anlage-Möglichkeiten im Kreise dieser Super-Reichen.

Der Spaß kommt dabei natürlich auch nicht zu kurz und nicht selten wird nach dem SWISS-MONDAY Treffen auch gesungen, gegessen und getanzt. Denn mit hunderten Millionen auf dem Konto oder anderen Vermögen lebt es sich schließlich entspannter. Ein Leben, das sich viele Wünschen. Aber die Leidenschaft und Energie riecht man bei diesen Meetings förmlich. Und wenn man unter sich ist, dann braucht man in den Bergen der schönen Natur auch keine stressigen Anzüge. Denn diese Arbeitskleidung brauchen diese Herren nicht mehr.

Von NIX kommt NIX!, also diese Herren kümmern sich mit ihren Research-Teams nahezu rund um die Uhr um den Vermögenszuwachs. Jeder hat klein angefangen. Wie in einer „Kommune“ unterstützen sich die SWISS-MONDAY Freunde und helfen ihren Familien aus – stehen bei Problemen eines anderen Mitglieds zur Seite. Nun, das könnte schon Züge einer Burschenschaft annehmen. Aber eben auf einem kleinen und exklusiven Rahmen.

Die Erfolge – unter anderem Colonia Real Estate mit einem Profit von über 2.000% – zeigen das beinahe übertriebene Knowledge dieser Organisation. Ob man dies als Organisation bezeichnen kann? – Nein, es ist eher eine Interessens-Vereinigung. Eine Vereinigung, die das selbe Ziel verfolgt: Aus 100 Millionen USD eine Milliarde zu machen. Denn hier trennt sich die Spreu vom Weizen – und es gibt auch sehr erfolgreiche Farmer-Besitzer beim SWISS-MONDAY, die den Samen bereits gesät haben.

Natürlich spielt auch Moral eine wesentliche Rolle. Deshalb – wenn auch manchmal die Fetzen fliegen – wird unterschiedlich investiert. Rainer Hahn ist also Ihr Sprachrohr aus der SWISS-MONDAY Runde und gibt seine persönlichen Kommentare und „Insider-Informationen“ in den wöchentlichen SWISS-MONDAY Ausgaben Ihnen zur Verfügung.

Insider-Informationen sollte man auch ernst nehmen, weil man im internationalen Investment-Banking kein Front-Running betreiben darf – oder es offenlegen muss. Diesem internationalen Ehren-Kodex schließt sich der SWISS-MONDAY selbstverständlich an. Denn: Handschlag zählt immer noch mehr als Worthülsen. Und wenn ein SWISS-MONDAY Mitglied sagt, dass er mit einem Parma-Schinken oder Kaviar einfliegt, dann macht er es auch!

Sie sind beim SWISS-MONDAY herzlichst Willkommen und zu den wöchentlichen Think-Tanks in den komprimierten Ausgaben eingeladen.

Mehr Infos finden Sie unter Abonnement