Ausgabe 91/2021 – DSV aus Dänemark

Grüezi Wohl, liebe Leser,

im Zuge meiner Ausarbeitung vom Ausblick für das 2. Halbjahr, bin ich auf die globalen Verkehrswege gestoßen und habe mich ausführlich mit der Umstellung vom Schiff- auf den Schienenverkehr zwischen China und Europa geschäftigt. Hierzu kommt heute ein Idee auf die Watchlist, weil ich die Bedeutung der steigenden Transporte über den Schienenverkehr durchschaut habe und mir wirklich „ein Licht aufgegangen“ ist. Das ist auch meine Leidenschaft: Außenseiter-Themen zu finden, die erst später auf den Bildschirm der „Großen“ kommen.

Die Börse hält nach wie vor an ihrem Seitwärtstrend fest. Es ist schon fast langweilig und widme in meinem Ausblick für das 2. Halbjahr ein ganzes Kapital zum Thema Zentralbankpolitik, die mittlerweile augenscheinlich ihrer wirklichen Arbeit nicht mehr nachgeht. Denn die Zinspolitik ist ein zentrales Thema und Aufgabe der Zentralbanken, um das Gleichgewicht zu bewahren. Die Inflationsgefahr hat Madame Lagarde heruntergespielt und sieht es als einen temporären Trend an.

Das Thema „Digitale Zentralbank Währung“ wird jetzt richtig aktuell. Es ist schon ein Wahnsinn, dass sich die EZB-Chefin mit der US-amerikanischen Finanzministerin trifft und sich über dieses Thema bespricht. Das, verehrte SWISS-Freunde, das hat nichts mehr mit souveränen Zentralbanken zu tun. Ich habe den Trend bereits in meinem Buch „GLOBAL PRISON – Monopolisierung auf Siegeszug“ beschrieben. Aber diese Geschwindigkeit der strategischen und abgesprochenen internationalen Zentalbankpolitik habe selbst ich nicht erwartet. Warten wir einmal ab, wie dieses Thema von der Börse aufgenommen wird und was die Auswirkungen sein werden.

Lesen Sie die komplette Ausgabe mit allen unseren Empfehlungen und Marktanalysen und unserem aktuellen 10.000-Euro-Depot.

Lesen Sie die komplette Ausgabe mit allen unseren Empfehlungen und Marktanalysen und unserem aktuellen 10.000-Euro-Depot.