Ausgabe 70/2021 – KINROSS GOLD und Gold-Boom?

Grüzi Wohl, liebe Leser,

Die Flucht aus dem Geld hält an – allerdings fließen die Billionen immer noch nicht ins Gold, was bislang als DIE Fluchtwährung schlechthin galt. Es sind die Crypto-Währungen mit dem Front-Runner Bitcoin, die jetzt von ersten Milliardenbeträgen durch Mircon Strategy und Tesla auch an der Börse angekommen sind. Während das interne Money-Management in den Unternehmen durch Währungsabsicherungen üblich ist, haben wir jetzt mit dem „Crypto-Hedge“ einen ganz anderen Fall.

Nicht nur ich stelle mir die Frage, wie diese Positionen bilanziert werden sollen. Aber viel spannender finde ich den Bau einer Crypto-City in Nivada / USA, wo sich bereits die wichtigsten BIG Techs angesiedelt haben. Also die Entwicklung von „Big City“ zu „Smart City“ zu „Safe City“ kommt jetzt die Crypto City und wann folgt die Cyber City? Die Welt entwickelt sich immer weiter, aber man muss durchaus beim heißen Thema „Great Reset“ die aktuelle Richtung in Bezug auf Eigentum beobachten.

Die Ablösung der jetzigen Regierungsstrukturen durch BiG-Techs schließe ich langsam aber sicher nicht mehr aus. Ja, verehrte SWISS-Freunde, Sie lesen richtig. Denn die gesamten Maßnahmen der Corona-„Pandemie“ scheinen exakt auf Amazon, Google, Facebook und Twitter zugeschnitten zu sein. Parallel spielen die Entscheidungen gegen den Klimawandel Unternehmen wie Tesla in die Hand. Der Einzelhandel und Unternehmen aus den Branchen mit sozialem Umfeld sind bald ausradiert. Automobilhersteller – ein wirtschaftliches Zentrum der deutschen Industrie – kämpfen mit Strafzahlungen und Wettbewerbsnachteilen.

Übrigens habe ich gestern mit einem Freund telefoniert, der soeben zum Valentins-Tag seiner Frau Rosen gekauft hat. Die Verkäuferin hat ihm erzählt, dass sie die Rosen aus Südamerika bestellen mußte, weil die Lieferketten aus dem Nachbarland Holland nicht mehr funktionieren. Also können wir uns auf eine große Preissteigerung bei Nahrungsmittel und Rohstoffe gefasst machen.

Lesen Sie die komplette Ausgabe mit allen unseren Empfehlungen und Marktanalysen und unserem aktuellen 10.000-Euro-Depot.