Ausgabe 67/2021 – BB Biotech zieht nach Zahlen an

Grüzi wohl, liebe Leser,

die Spannung wird in dieser Woche sogar noch mehr an Schwung aufnehmen. Es kommt eine regelrechte Zahlenflut von den BIG-Techs mit Microsoft, Facebook, Tesla, Apple sowie richtungsweisende Unternehmen für die konjunkturelle Entwicklung durch Starbucks. Meine groß angekündigte „politische Börsenwoche“ hat sich nicht bestätigt. Allerdings hat Joe Biden eine ganze Reihe von Entscheidungen, die Donald Trump getroffen hat, rückgängig gemacht. Der erwartete Richtungswechsel wurde also eingeleitet.

In meinem beruflichen Investorenumfeld erkenne ich erstmals seit langer Zeit völlig unterschiedliche Lager. Während das eine Lager – zu welchem ich übrigens gehöre – die Märkte eher extrem überkauft sehen, erwartet das andere Lager durch eine weitere Liquiditätswelle und Beendigung der Corona-Pandemie eine nächste Rally. Nun, hierzu soll jeder Investor seine eigene Meinung haben. Für mich zeichnen sich allerdings Bilder einer bevorstehenden heftigen Korrektur immer mehr ab. Denn das Call/Put Ratio ist auf einem historischen Hoch, der Optimismus an den Märkten ist ungehalten, Spekulationen auf „Pump“ haben die Zahlen vom Jahr 2000 erreicht und die Immobilienkäufe in den USA haben den Stand vor der Immobilien-Krise im Jahr 2008 überschritten.

Doch ja, verehrte SWISS-Freunde, es gibt immer gute Unternehmen, die auch in rezessiven bzw. depressiven Konjunktur-Zyklen abheben. Diese Unternehmen und Sektoren gilt es weiterhin im Auge zu behalten und bin mit der aktuellen Positionierung sehr zufrieden.

Lesen Sie die komplette Ausgabe mit allen unseren Empfehlungen und Marktanalysen und unserem aktuellen 10.000-Euro-Depot.