Ausgabe 19/2020

Grüzi wohl, liebe Leser,

Während ich Ihnen exakt vor einer Woche die Anzahl der Corona-Virus infizierten mit 38.000 verkündet habe, muss ich heute auf 68.500 erhöhen. Wie die wirklichen Zahlen sind, das wissen wir alle nicht. Wir sprechen nach Wuhan jetzt über Hubei. Wieder Zig-Millionen Menschen, die in Quarantäne stehen und auch die Fabriken geschlossen sind. Der Baltic Dry Index ist EXTREM eingebrochen.

Die Short-Position ging ich ein, als ich mit einem Freund aus England (Daniel), der ein Shipping-Unternehmen in Hong Kong und Shanghai hat, gesprochen habe. Der internationale Schiffsverkehr ist in unerahntem Masse eingeschränkt und es IST OHNE Zweifel ein wirtschaftliches Monster, das auf uns zurennt!

Ich bin gerade auf dem Sprung zu einer Konferenz nach Vietnam. Jetzt frage ich Sie: würden Sie jetzt in Asien ohne Maske und ganz entspannt am Airport sitzen? Fragen Sie sich selbst? Selbst die eitelsten Freunde fliegen jetzt trotz Gel in den Haaren mit Mundschutz. Auf Theorien wie Bill Gates und Co. möchte ich nicht eingehen. Es lohnt sich dennoch mögliche Zusammenhänge im Freundes- und Familienkreis zu besprechen. Und VORSICHT! Stellen Sie sich vor, dass Sie selbst ein Journalist in China oder anderen diktatorischen Staaten wie Deutschland leben. Da überlegt man sich 3x, ob man die tatsächliche Situation ausspricht, oder aufgrund von Angst die politisch diktatorische Correctness ausspricht.

Ja, wieso bringe ich Deutschland als Diktatur ins Spiel? „Noch“ werden Menschen „nur“ Mund-Tot gemacht, die nicht den Normen der Diktatur entsprechen. 2020 ist ein Jahr, indem wir uns auf eine ganz Neue Weltordnung einstellen sollten. Meine Lieblings-Genossen „Heiko“ Spahn (zwei symphatische Zeitgenossen) erkennen nach Bekanntgabe des Impfmittels für das Corona-Virus (ist bereits umbe-n/mannt), dass Corona doch eine Gefahr darstelle. Na, Jens Maasern? Was steckt alles dahinter?

Anstelle von Aktien würde ich jetzt „gerne“ in Stiftungen investieren. Aber die privaten Hedgefonds, wie man es an der Bill Gates Stiftung sieht, schöpfen das Geld aus anderen Töpfen. Bleiben Sie Wachsam.

Lesen Sie die komplette Ausgabe mit allen unseren Empfehlungen und unserem aktuellen Musterdepot.