Ausgabe 106/2021 – Cyber-Security am Allzeithoch

Grüezi wohl, liebe Leser,

mein Lieblingsthema bleibt die Inflation und vor allem Stagflation, die ich bereits zum Jahresausblick 2021 verkündet habe. Bald spitzen sich die parallelen Krisen zu einem Super-GAU zu, die dann mit voller Wucht das Bankensystem treffen wird. Aber den Börsen ist es bislang egal, obwohl die Börse eigentlich die Zukunft abbildet. Man sieht jedoch parallel, dass der Ausbruch nicht so wirklich gelingt und somit durchaus Skepsis im Markt ist, die zusätzlich größtenteils durch Liquidität auf einem hohen Niveau gehalten wird.

Eine Inflation kann nach meiner Überzeugung nur zu einer Hyperinflation und somit zur Auflösung eines Währungssystems führen. Mit Vollgas geht es aktuell in meine Befürchtung. Auch deshalb kann eine inflationäre Börse noch weiter steigen. Allerdings sind die Nachwirkungen durch die gestiegenen Rohstoffpreise noch nicht vollständig bei den Konsumenten angekommen. Und diese Preisspirale kommt in Kürze. Ein Schock für sehr viele Menschen, weil die monatlichen Grundkosten um 50 % steigen. Für den ein oder anderen Haushalt wird dies zum
Knock Out führen.

Während der Berichtssaison kristallisiert sich bereits bei „realwirtschaftlichen“ Unternehmen eine eher negative Bilanz für das 3. Quartal heraus. Die erste Welle in der Berichtssaison und Konjunkturdaten ist relativ glimpflich überwunden worden. Aber ich gehe von einigen „Schreckensmeldungen“ aus. Deshalb bin ich im SWISS-MONDAY umso mehr Happy, dass wir uns auf ausgewählte Titel geeinigt haben. Im 10.000 Euro-Depot liegen wir jetzt mit 210 % seit Jahresbeginn im Plus. Auch in den Rohstoff-Aktien habe ich eine gute Performance hingelegt und der jüngste Nachkauf zahlt sich jetzt aus!