Ausgabe 102/2021 – Goldminen vor dem Ausbruch

Grüezi wohl, liebe Leser,

die ersten Ergebnisse der gestrigen Bundestagswahlen sind für mich nicht überraschend. Zum Wochenauftakt hat der DAX ein äußerst unsicheres Wahlergebnis gefeiert. Dennoch brodelt es an allen Ecken und Enden. Ich spreche mittlerweile schon von einem Peak (Höchststand) der globalen Finanzblase, die bald platzen muss.

Schockierend ist die auftretende Energiekrise. Die Gasspeicher in Europa sind leer. Und dies bei bereits steigenden Preisen. Der Profiteur ist natürlich Gazprom aus Russland, die ich auch in „Rainers Depot“ habe. In England haben die ersten Tankstellen kein Benzin mehr. Alles parallel mit den angeschlagenen Lieferketten. Das produzierende Gewerbe erhält – wenn überhaupt – extreme Preiserhöhungen beim Einkauf von Rohstoffen.

Alles spricht für einen wahnsinnigen Inflationsauftrieb, der sich bei den Konsumenten negativ auswirken wird. Die Staatsverschuldungen erreichen Höhen, die zu einer Enteignungswelle führen muss. Das Fazit ist: der Wohlstand fällt für die breite Masse der Bevölkerung. Beim Investieren muss man jetzt auf die richtige Wahl achten, damit man die Inflation ausgleichen kann. 10% Rendite pro Jahr reicht bei den extremen Preissteigerungen nicht mehr aus.

Die logische Folge ist die Primärinvestition an der Wurzel zu packen. Und diese Primärinvestition kann nur in den Rohstoffen liegen. Ich möchte absolut nicht negativ schreiben! Im Gegenteil, es gibt super Chancen. Aber man muss sich einfach über den riesigen Wandel unseres Wirtschafts- und Finanzsystems bewusst sein. Jeder Umbruch hat für einige Menschen unangenehme Folgen. Aber man kann sich damit arrangieren und künftig sogar als Gewinner aus der Krise
herauskommen.

Lesen Sie die komplette Ausgabe mit allen unseren Empfehlungen und Marktanalysen und unserem aktuellen 10.000-Euro-Depot.

Lesen Sie die komplette Ausgabe mit allen unseren Empfehlungen und Marktanalysen und unserem aktuellen 10.000-Euro-Depot.